Frommelt Anton, Priester, Regierungsrat, Landtagsabgeordneter, Künstler

* 14.3.1895 in Schaan, † 7.10.1975 in Vaduz, Bürger von Schaan. Sohn von  Lorenz Frommelt (Zimmermann) und Magdalena geb. Vogt. Kollegium Sankt Fidelis in Stans (NW), 1916–1920 Theologiestudium am Priesterseminar St. Luzi in Chur; 1919 Priesterweihe. 1920–1922 Zeichenlehrer am Kollegium Maria Hilf in Schwyz. 1922-1933 Pfarrer in Triesen. 1928-1945 Landtagsabgeordneter (FBP) und Landtagspräsident. 1928–1932 Mitglied des Landesschulrates, 1929–1946 Schulkommissär. 1933-1938 vollamtlicher Regierungschef-Stellvertreter, 1938-1945 vollamtlicher Regierungsrat. 1945 Rückzug aus allen politischen Ämtern, in der Folge widmete er sich der Kunst (Malerei, Fotografie) und historischen und archäologischen Arbeiten. 1930–1955 Vorstandsmitglied des Historischen Vereins. 1946 Ehrendomherr (Kanonikus) der Kathedrale Chur.

Literatur: HLFL


GND:     Permalink: P29352
Bild zur Person
 

Datum Titel Signatur Scan
10.01.1922 Bischof Georg Schmid von Grüneck mahnt die Gemeinde Triesen, ihr Präsentationsrecht für die dortige Pfarrpfründe bis Ende Januar 1922 auszuüben, widrigenfalls er sich genötigt sehe, vom Recht der freien Ernennung Gebrauch zu machen LI LA RE 1922/0157
13.05.1925 Der Kirchenrat der Pfarrei Triesen erlässt im Einvernehmen mit dem Gemeinderat der Gemeinde Triesen eine kirchenpolizeiliche Verordnung und legt diese der Regierung zur Genehmigung vor LI LA RE 1925/2267
31.08.1925 Regierungschef Gustav Schädler bemüht sich gegen den Widerstand von Pfarrer Anton Frommelt darum, dass die Protestantin Mina Schädler auf dem Triesner Friedhof wie eine Katholikin „in der Reihe“ bestattet werden darf LI LA RE 1925/3651
04.08.1928 Der Landtag schlägt Fürst Johann II. Josef Hoop zur Ernennung als Regierungschef vor LI LA LTP 1928/073
31.08.1928 Fürst Johann II. schenkt dem Land nach dem Rheineinbruch und dem Sparkassaskandal eine Million Franken zur Sanierung der Landesfinanzen L.N. 4.9.1928, S. 1.
01.09.1928 Fürst Johann II. schenkt dem Land anlässlich seines 70. Regierungsjubliläums eine Million Schweizerfranken L.Vo. 1.9.1928, S. 1.
30.10.1928 Die Liechtensteiner Nachrichten versuchen den Konkurs der Eschenwerk AG zu erklären und jede Mitverantwortung von Vertretern der Volkspartei zurückzuweisen L.N. 30.10.1928, S. 2f.
11.11.1928 Der Landtag begeht das siebzigjährige Regierungsjubiläum von Fürst Johann II. LI LA LTP 1928/100
12.02.1929 Das "Liechtensteiner Volksblatt" gedenkt des am 11. Februar 1929 verstorbenen Fürsten Johann II. L.Vo., 1929.02.12 (c)
12.02.1929 Der Landtag gedenkt in einer Trauersitzung des verstorbenen Fürsten Johann II. LI LA LTP 1929/003
19.02.1929 Das "Liechtensteiner Volksblatt" berichtet über die Einsegnungsfeierlichkeiten für Fürst Johann II. in Feldsberg L.Vo., 1929.02.19
21.02.1929 Das "Liechtensteiner Volksblatt" berichtet über die Trauerfeier für den verstorbenen Fürsten Johann II. in Wien L.Vo., 1929.02.21 (b)
21.02.1929 Das "Liechtensteiner Volksblatt" berichtet über die Beisetzung von Fürst Johann II. in Wranau L.Vo., 1929.02.21 (a)
13.03.1929 Der Landtag huldigt Fürst Franz I. LI LA LTP 1929/006
22.04.1929 Die Gesetzesinitiative zur Einführung eines Schächtverbotes wird vom Landtag mit 11 von 15 Stimmen verworfen LI LA LTP 1929/031
25.06.1929 Der Landtag lehnt die Auszahlung einer Gratifikation an Emil Beck, den liechtensteinischen Geschäftsträger in Bern, ab LI LA LTP 1929/094
25.06.1929 Der Landtag verschiebt vorläufig das Referendum betreffend die Einführung eines Schächtverbotes LI LA LTP 1929/115
10.08.1929 Die Landeslehrerkonferenz diskutiert den Entwurf für ein neues Schulgesetz und nimmt Stellung zu den strittigen Fragen L.N. 10.8.1929, S. 2
13.08.1929 Die "Liechtensteiner Nachrichten" berichten über die Erbhuldigung für Fürst Franz I. L.Na., 1929.08.13
1930 Berichterstattung über den Regierungswechsel von Fürst Johann II. zu Fürst Franz I. und den damit zusammenhängenden Ereignissen Rech.ber. 1929/049
14.05.1930 Der Landtag beschliesst den Rückzug der liechtensteinischen Silbermünzen LI LA LTP 1930/062
07.07.1930 Der Landtag stimmt einer Abänderung der Bestimmungen zur Pauschalbesteuerung zu LI LA LTP 1930/129
07.07.1930 Der Entwurf für ein Arbeitslosenversicherungsgesetz wird vom Landtag vorberaten LI LA LTP 1930/110
07.07.1930 Der Gesetzentwurf betreffend die Arbeitslosenversicherung wird vom Landtag zur Überarbeitung an die Regierung zurückgewiesen LI LA LTP 1930/116
07.07.1930 Der Landtag stimmt dem Bau des Binnenkanals zu LI LA LTP 1930/132
09.07.1930 Der Landtag verabschiedet einstimmig ein Pressegesetz LI LA LTP 1930/143
10.09.1930 Der Landtag beschliesst die Ablösung eines Wechsels im Rahmen des Sparkassaskandals LI LA LTP 1930/152
18.09.1930 Der Landtag ermächtigt die Sparkassa zur Ablösung eines Wechsels (Sparkassaskandal) LI LA LTP 1930/167
25.11.1930 Der Landtag debattiert über die Tätigkeit und das Gehalt des liechtensteinischen Legationsrates Emil Beck in Bern LI LA LTP 1930/218
28.11.1930 Der Landtag genehmigt die Statuten für das zu schaffende Postmuseum mit einigen Änderungen LI LA LTP 1930/255 (a)
28.11.1930 Der Landtag debattiert über die Statuten des Postmuseums, insbesondere über die Bestellung von Hermann E. Sieger zum Kurator LI LA LTP 1930/248
28.11.1930 Der Landtag stimmt dem präzisierten Projekt zum Bau des Binnenkanals zu LI LA LTP 1930/255 (b)
29.12.1930 Der Landtag befasst sich mit den Kosten der liechtensteinischen Gesandtschaft in Bern LI LA LTP 1930/283
29.12.1930 Der Landtag genehmigt das Abkommen mit Österreich über den Binnenkanalbau LI LA LTP 1930/288
19.02.1931 Der Landtag debattiert über den Nachlass der Zollgebühren, Grundbuchstaxen und Gründungsgebühren bei der Textil AG in Eschen LI LA LTP 1931/011
19.02.1931 Der Textil AG in Eschen werden vom Landtag die Grundbuchstaxen und die Umschreibegebühren erlassen, nicht jedoch die Zollgebühren und die Stempelabgaben LI LA LTP 1931/017
21.02.1931 Der Landtag beschliesst die Erhebung der Ministeranklage gegen Alt-Regierungschef Gustav Schädler wegen des Sparkassaskandals LI LA LTP 1931/030b
21.02.1931 Der Landtag bespricht die Ministeranklage gegen Alt-Regierungschef Gustav Schädler wegen des Sparkassaskandals LI LA LTP 1931/030a
07.05.1931 Der Landtag verabschiedet den Gesetzesentwurf betreffend die Ausgabe von Goldmünzen LI LA LTP 1931/054
07.05.1931 Der Landtag beschliesst die Ausgabe von Goldmünzen LI LA LTP 1931/043
07.05.1931 Der Landtag beschliesst, keine Arbeitslosengelder vor Verabschiedung des Arbeitslosenversicherungsgesetzes auszurichten LI LA LTP 1931/055b
03.08.1931 Der Landtag bewilligt einen Kredit zur Schaffung einer Bauernberatungsstelle beim Bauernverein LI LA LTP 1931/140
03.08.1931 Der Gesetzentwurf betreffend die Arbeitslosenversicherung wird vom Landtag in erster Lesung behandelt LI LA LTP 1931/156
01.09.1931 Regierungschef Josef Hoop referiert im Landtag über die Notstandsarbeiten und die Schaffung einer Nichtbetriebsunfallversicherung LI LA LTP 1931/169
30.09.1931 Der Landtag genehmigt den Kredit für ein Notstandsprogramm sowie für die Schaffung eines Arbeitsamtes LI LA LTP 1931/193
1932 Geschäftsträger Emil Beck berichtet über die Tätigkeit der liechtensteinischen Gesandtschaft in Bern LI LA RF 130/202/001
14.01.1932 Der Landtag behandelt das Urteil des Staatsgerichtshofes über Alt-Regierungschef Gustav Schädler in Sachen Sparkassaskandal LI LA LTP 1932/031
20.01.1932 Der Landtag beschliesst einstimmig, eine Änderung des Landtagswahlmodus einer Volksabstimmung zu unterwerfen L.Vo., 1932.01.26
03.02.1932 Der Landtag behandelt den Bericht des Staatsgerichtshofes im Disziplinarverfahren gegen Peter Büchel in Sachen Sparkassaskandal LI LA LTP 1932/038 (a)
03.02.1932 Der Landtag präzisiert seinen Beschluss vom 20. Januar 1932 betreffend den der Volksabstimmung anheimgestellten Landtagswahlmodus LI LA LTP 1932/036
03.02.1932 Der Landtag debattiert über Massnahmen zur Senkung der Arbeitslosigkeit (Notstandsarbeiten) LI LA LTP 1932/038 (b)
03.02.1932 Der Landtag genehmigt eine Pauschalsubvention für den Bau einer Wasserleitung der Gemeinde Mauren zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit LI LA LTP 1932/037
17.02.1932 Der Landtag behandelt die Gesetzentwürfe betreffend die Abänderung des Landtagswahlmodus in erster Lesung LI LA LTP 1932/041
18.02.1932 Der Landtag behandelt die Gesetzentwürfe betreffend die Abänderung des Landtagswahlmodus in zweiter und dritter Lesung LI LA LTP 1932/042
18.02.1932 Regierungschef Josef Hoop gibt im Landtag das Ergebnis der Volksabstimmung vom 14. Februar 1932 betreffend den Landtagswahlmodus bekannt LI LA LTP 1932/043
30.06.1932 Interpellation des Abgeordneten Ferdinand Risch betreffend die Durchführung von Notstandsarbeiten in Schaan (Binnenkanal) LI LA LTP 1932/127
14.09.1932 Der Landtag lehnt die vom Gewerbeverband nachgesuchte Gewerbesperre für Detaillisten ab LI LA LTP 1932/135
15.11.1932 Der Landtag befasst sich mit der Provision für Emil Beck, den liechtensteinischen Geschäftsträger in Bern LI LA LTP 1932/160
15.11.1932 Der Landtag stellt das Gesuch des Gewerbeverbandes um Einführung eines Befähigungsnachweises für das Handelsgewerbe (Detaillisten) zurück LI LA LTP 1932/171
22.12.1932 Der Landtag debattiert im Rahmen der Beratungen über den Landesvoranschlag über die Kosten der Gesandtschaft in Bern LI LA LTP 1932/190
22.03.1933 Der Landtag berät über die Auflösung der Gesandtschaft in Bern und die Abfindung für Geschäftsträger Emil Beck LI LA LTP 1933/015
23.03.1933 Der Landtag beschliesst die Aufhebung der liechtensteinischen Gesandtschaft in Bern LI LA LTP 1933/034
18.05.1933 Der Gewerbeverband ersucht neuerlich um die Verhängung einer Gewerbesperre LI LA LTP 1933/061
29.05.1933 Der Landtag verabschiedet das Ermächtigungsgesetz LI LA LTP 1933/069
29.05.1933 Regierungschef Josef Hoop erläutert dem Landtag den Entwurf für ein Ermächtigungsgesetz LI LA LTP 1933/067a
29.05.1933 Regierungschef Josef Hoop orientiert den Landtag über einen Entwurf für ein Staatsbürgerschaftsgesetz LI LA LTP 1933/068
29.05.1933 Der Landtag spricht sich gegen die Anwendbarkeit der schweizerischen Lotteriegesetzgebung auf Liechtenstein aus LI LA LTP 1933/067b
30.05.1933 Der Landtag verabschiedet neuerlich das Ermächtigungsgesetz LI LA LTP 1933/079
27.06.1933 Im "Liechtensteiner Volksblatt" wird die Einziehung der "Arbeiterzeitung" vom 24. Juni 1933 durch die Regierung verteidigt L.Vo., 1933.06.27
26.10.1933 Der Landtag bespricht den Entwurf für ein Staatsbürgerschaftsgesetz LI LA LTP 1933/085
27.10.1933 Die Gemeinden werden angewiesen, an Ausländer bzw. Juden keine Aufenthalts- und Niederlassungsbewilligungen ohne Zustimmung der Regierung zu erteilen LI LA RF 137/009/001
09.11.1933 Der Landtag debattiert über den Entwurf für ein Staatsbürgerschaftsgesetz LI LA LTP 1933/114
09.11.1933 Der Landtag beschliesst, mit der Schweiz weiter über die Anwendung der schweizerischen Lotteriegesetzgebung zu verhandeln LI LA LTP 1933/110
14.11.1933 Der Landtag verabschiedet das neue Staatsbürgerschaftsgesetz LI LA LTP 1933/131
14.11.1933 Der Landtag beschliesst auf Vorschlag des Bauernvereins eine Subvention zur Förderung des Viehhandels LI LA LTP 1933/130
14.11.1933 Der Landtag diskutiert über die Stellenvergabe bei den Notstandsarbeiten sowie die Besetzung von Knechtstellen LI LA LTP 1933/118
28.12.1933 Der Landtag beschliesst die Übernahme der schweizerischen Lotteriegesetzgebung LI LA LTP 1933/138
18.01.1934 Albert Schmidinger von der Vorarlberger Bauernkammer referiert vor dem Landtag über die Erschliessung neuer landwirtschaftlicher Erwerbszweige LI LA LTP 1934/002
11.04.1934 Der Heimatdienst erklärt der Regierung die Opposition L.Heimatd., 1934.04.11
19.04.1934 Steuerkommissär Ludwig Hasler drängt auf den Abschluss eines Doppelbesteuerungsabkommens mit Deutschland LI LA RF 129/091/016
30.05.1934 Wilhelm Beck setzt sich im Landtag für den Neubau des Tunnels Gnalp-Steg ein LI LA LTP 1934/046
04.09.1934 Der Landtag genehmigt erneut die Ausschüttung von Viehexportprämien, ferner die Unterstützung der Viehversicherungsvereine LI LA LTP 1934/083
31.10.1934 Der Ortsschulrat Schaan kritisiert die plötzliche Abberufung der Zamser Schwester Odilonis Hofer von der dortigen Volksschule durch das Mutterhaus LI LA RF 140/121/001
02.11.1934 Die Regierung ersucht die Barmherzigen Schwestern, ohne Einverständnis der hiesigen Schulbehörde keine Verschiebungen im Lehrerinnenbestand vorzunehmen LI LA RF 140/121/002
15.11.1934 Der Landtag beschliesst, die Einbürgerungsgebühren zu erhöhen LI LA LTP 1934/093
11.12.1934 Der Landtag debattiert über die Heimatdienstdemonstration LI LA LTP 1934/123
21.02.1935 Der Landtag beschliesst u.a., dem Land aus dem Reingewinn der Sparkasse 20'000 Franken für soziale Zwecke zur Verfügung zu stellen LI LA LTP 1935/006
09.05.1935 Der Landtag debattiert über die Proporzinitiative LI LA LTP 1935/025
09.05.1935 Der Landtag lehnt die Proporzinitiative ab LI LA LTP 1935/031
11.10.1935 Der Landtag debattiert über ein Wirtschafts- und Notstandsprogramm LI LA LTP 1935/063
23.10.1935 Der Landtag verabschiedet ein Wirtschafts- und Notstandsprogramm für Liechtenstein LI LA LTP 1935/072
11.12.1935 Der Landtag verabschiedet das Gesetz betreffend die Errichtung einer Gewerbegenossenschaft mit Zwangsmitgliedschaft LI LA LTP 1935/086
05.02.1936 Der Landtag berät über die Pensionierung von Postmeister Fritz Walser LI LA LTP 1936/002
26.03.1936 Der Landtag genehmigt zur Arbeitsbeschaffung ein Strassenbauprojekt in Triesen LI LA LTP 1936/035
26.03.1936 Der Landtag spricht sich gegen die Einführung einer Bedürfnisklausel im Bäckergewerbe aus LI LA LTP 1936/023
15.04.1936 Der Landtag debattiert über die Pensionshöhe von Postmeister Fritz Walser bzw. über die Pensionen für das Staatspersonal LI LA LTP 1936/046
12.05.1936 Die Anbeterinnen des Kostbaren Blutes informieren die Regierung über den Lehrplan ihrer Hauswirtschaftsschule LI LA RF 163/452/004A-D
18.06.1936 Der Landtag diskutiert über die Einbürgerung von Juden LI LA LTP 1936/086
22.07.1936 Der Landtag genehmigt im Rahmen der Arbeitsbeschaffung nachträglich eine Subvention für den Bau des Institutes St. Elisabeth in Schaan LI LA LTP 1936/106
23.07.1936 Der Landtag genehmigt die Pensionierung von Landestierarzt Ludwig Marxer und lehnt die Schaffung eines allgemeinen Pensionsgesetzes ab LI LA LTP 1936/112
29.10.1936 Der Landtag stimmt der Einbürgerung einer jüdischen Familie zu LI LA LTP 1936/132
12.02.1937 Der Landtag beschliesst die Entgegennahme des Erhebungsmaterials in der Vogelsangaffäre und dessen Behandlung LI LA LTP 1937/005
12.02.1937 Der Landtag billigt mehrheitlich das Vorgehen von Regierungschef Josef Hoop in der Vogelsang- bzw. Spitzelaffäre LI LA LTP 1937/008
02.03.1937 Der Abgeordnete Basil Vogt bemängelt die Protokollführung des Landtages in der Vogelsangaffäre LI LA LTP 1937/028
02.03.1937 Der Landtag berät über den Gesetzentwurf betreffend Beschränkungen bei Lohnpfändungen LI LA LTP 1937/023
02.03.1937 Der Landtag verabschiedet das Gesetz betreffend Beschränkungen bei Lohnpfändungen LI LA LTP 1937/039
03.03.1937 Der Landtag verabschiedet das Staatsschutzgesetz ("Spitzelgesetz") LI LA LTP 1937/053
03.03.1937 Der Landtag beschliesst, Brautausstattungen zu subventionieren LI LA LTP 1937/045
03.03.1937 Der Landtag beschliesst, eine einheitliche Schülerkleidung zu subventionieren LI LA LTP 1937/050
06.03.1937 Peter Büchel erklärt, dass er als Katholik den Nationalsozialismus ablehne L.Vo., 1937.03.06
24.04.1937 Der Landtag beschliesst nach kontroverser Debatte u.a. die Einholung zweier Rechtsgutachten zum Vorgehen des Regierungschefs Josef Hoop in der "Spitzelaffäre" LI LA LTP 1937/061
07.05.1937 Der Landtag stimmt der Einbürgerung von Georg Tietz und seiner Familie zu LI LA LTP 1937/101
04.06.1937 Die deutschen Maristen-Schulbrüder ersuchen die Regierung um die Bewilligung zur Gründung einer höheren Schule in Vaduz (Collegium Marianum) LI LA RF 172/154/001
09.06.1937 Der Maristen-Schulbruder Augustin Knapp übersendet der Regierung die Richtlinien für das in Vaduz zu gründende Collegium Marianum LI LA RF 172/154/004
16.06.1937 Die Regierung erteilt den Maristen-Schulbrüdern gründsätzlich die Bewilligung zur Niederlassung bzw. zur Führung einer höheren Schule in Vaduz (Collegium Marianum) LI LA RF 172/154/008
24.06.1937 Der Landtag verabschiedet das Warenhausgesetz LI LA LTP 1937/135
24.06.1937 Der Landtag debattiert über den Gesetzentwurf für ein Warenhausverbot, insbesondere über die Dringlichkeitserklärung LI LA LTP 1937/117
28.07.1937 Der Landtag legt Richtlinien für die Vergabe einer Radiokonzession fest LI LA LTP 1937/151
05.08.1937 Die Regierung teilt dem Maristen-Schulbruder Augustin Knapp mit, dass der Landesschulrat grundsätzlich der Errichtung einer Mittelschule in Vaduz zugestimmt hat (Collegium Marianum) LI LA RF 172/154/014
28.08.1937 Eine Landtagskommission beschliesst, der Roditi International Corporation Ltd. eine Konzession für die Errichtung und den Betrieb eines Radiosenders in Liechtenstein zu erteilen LI LA RF 166/073/004/071
23.12.1937 Der Landtag diskutiert u.a. über die Anstellung der Hilfspolizisten nach politischen Gesichtspunkten LI LA LTP 1937/210
30.12.1937 Der Landtag debattiert im Rahmen der 2. Lesung des Entwurfes für ein Beamtengesetz über die Zulässigkeit der politischen Betätigung der Beamten LI LA LTP 1937/223
31.01.1938 Der Landtag beschliesst neue Regeln für Einbürgerungen LI LA LTP 1938/004
12.02.1938 Der Landtag feiert das zehnjährige Regierungsjubiläum von Fürst Franz I. von Liechtenstein LI LA LTP 1938/006
Anfang März 1938 Ein Arbeitsloser aus Eschen beschwert sich bei Regierungschef Josef Hoop, dass ihm das Arbeitsamt keine Stelle verschafft LI LA RF 179/085/001
15.03.1938 Der Landtag bekräftigt nach einer kontroversen Debatte die staatliche Unabhängigkeit Liechtensteins LI LA LTP 1938/010
16.03.1938 Liechtenstein und die Schweiz verhandeln über den Schutz der liechtensteinisch-österreichischen Grenze LI LA RF 179/130/022-025
29.03.1938 Regierungschef Josef Hoop und Regierungschef-Stellvertreter Anton Frommelt bieten Fürst Franz I. ihre Demission an LI LA RF 180/443/001/017
30.03.1938 Die Regierung wird im Zuge des Friedensschlusses zwischen der Fortschrittlichen Bürgerpartei und der Vaterländischen Union umgebildet LI LA RF 180/443/001/018
30.03.1938 Der Landtag debattiert im Zuge des Friedenschlusses der Parteien über das Vorgehen gegen die einheimischen Nationalsozialisten und das Verhältnis zur Schweiz LI LA LTP 1938/044
30.03.1938 Der Landtag fasst im Gefolge des Friedensschlusses zwischen den Parteien die für die Regierungsumbildung erforderlichen Beschlüsse LI LA LTP 1938/051
02.04.1938 Der Landtag bringt anlässlich der Übertragung der Hoheitsrechte an Thronfolger Franz Josef II. seine "Liebe zum fürstlichen Haus" zum Ausdruck LI LA LTP 1938/060
11.05.1938 Die Regierung verweigert einem Triesenberger die Erteilung des politischen Ehekonsenses LI LA RF 179/098/007
27.05.1938 Der Landtag spricht sich für die finanzielle Unterstützung der Pfadfinder aus LI LA LTP 1938/075
30.05.1938 Die Vaterländische Union gibt im Rahmen der innenpolitischen Befriedung die Namen der Kommissionsmitglieder zur Besprechung politischer Fragen mit der Bürgerpartei bekannt LI LA RF 180/443/001/028
10.06.1938 Liechtenstein erklärt gegenüber der Schweiz seine Zustimmung zur Revision der gemeinsamen Staatsgrenze LI LA RF 180/466/001
27.07.1938 Öffentliche Trauersitzung des Landtages aus Anlass des Todes von Fürst Franz I. LI LA LTP 1938/089
05.12.1938 Regierungschef Josef Hoop teilt dem Verleger Carl Albert Kindle mit, dass derzeit keine Einreisen von Juden bewilligt werden LI LA RF 184/270/004
20.12.1938 Der Landtag debattiert über "heimatfremde" Umtriebe von Beamten LI LA LTP 1938/135
29.12.1938 Der Landtag debattiert über die Einführung des Proporzwahlrechts LI LA LTP 1938/146
31.12.1938 Der Landtag berät über die Einführung des Proporzwahlrechts LI LA LTP 1938/163
11.01.1939 Der Landtag führt eine Grundsatzdebatte über die Einbürgungspraxis LI LA LTP 1939/008
11.01.1939 Der Landtag verabschiedet das Proporzgesetz LI LA LTP 1939/015
26.01.-17.02.1939 Die Heimattreue Vereinigung setzt sich ein für die Schaffung eines Staatsschutzgesetzes LI LA RF 190/196/015-017
11.03.1939 Der Landtag wird durch Fürst Franz Josef II. aufgelöst LI LA LTP 1939/036
17.03.1939 Die Regierung tut die Abgeordnetenliste für die stille Landtwagswahl 1939 kund LI LA RF 189/409/023
08.04.1939 Regierungschef Josef Hoop sagt als Zeuge aus über den Putschversuch LI LA J 007/S 072/064/Fasz. 2/045
13.04.1939 Fürst Franz Josef II. von Liechtenstein eröffnet den Landtag LI LA LTP 1939/041
17.04.1939 Landtagspräsident Anton Frommelt sagt als Zeuge aus über den Putschversuch LI LA J 007/S 072/064/Fasz. 2/050
17.04.1939 Regierungschefstellvertreter Alois Vogt sagt als Zeuge aus über den Putschversuch LI LA J 007/S 072/064/Fasz. 2/051
31.05.1939 Das "Liechtensteiner Volksblatt" berichtet über die öffentliche Huldigungsfeier für Fürst Franz Josef II. L.Vo., 1939.05.31
03.06.1939 Landtagspräsident Anton Frommelt spricht an der Huldigungsfeier für Fürst Franz Josef II. L.Vo., 1939.06.03
06.12.1939 Die Regierung beschliesst, die Anklage gegen die Putschführer abändern zu lassen LI LA AS 33/11 (a)
08.03.1940 Regierungschef Josef Hoop berichtet über die Verhandlungen mit der Schweiz betreffend die Abtretung des Ellhorns LI LA RF 197/481/005
31.05.1940 Die Schweiz verknüpft die Ellhornangelegenheit mit der liechtensteinischen Arbeiterfrage LI LA RF 198/446/010-017
Sommer 1940 Die Landesleitung gibt den Mitgliedern der Volksdeutschen Bewegung Argumentationshilfen für die Werbung unter den Mitbürgern LI LA SgK 667 (a)
31.08.1940 Die Regierung teilt mit, dass diejenigen Arbeiter, die die Arbeitsplätze am Oberalppass verlassen haben, von den Notstandsarbeiten ausgeschlossen werden L.Vo., 1940.08.31
05.10.1940 Die neu formierte Volksdeutsche Bewegung tritt an die Öffentlichkeit Umbruch, 1940.10.05
10.10.1940 Der Landtag diskutiert die Politik gegenüber der Volksdeutschen Bewegung LI LA LTP 1940/082
11.10.1940 Vertreter aller politischen Gruppierungen treffen sich auf Einladung der Regierung zu einer Lagebesprechung LI LA J 007/S 078/358/044
02.11.1940 Erinnerungsfeier des Landtags aus Anlass des 100. Geburtstages des verstorbenen Fürsten Johann II. LI LA LTP 1940/093
14.12.1940 Die Volksdeutsche Bewegung fordert eine Umgestaltung Liechtensteins in nationalsozialistischem Sinn Umbruch, 1940.12.14
nach 19.12.1940 Die Volksdeutsche Bewegung verlangt die sofortige Umsetzung ihrer Forderungen LI LA RF 202/260/002/005-007
25.01.1941 Im "Liechtensteiner Volksblatt" wird der Huldigung an Fürst Franz Josef II. vom Mai 1939 gedacht und an den liechtensteinischen Patriotismus appelliert L.Vo., 1941.01.25
23.04.1941 Der Landtag erörtert die Schwierigkeiten bei der Beschaffung landwirtschaftlicher Hilfskräfte ("Mehranbau") LI LA LTP 1941/007
23.04.1941 Der Landtag stimmt der Übernahme des schweizerischen Versicherungsvertragsrechts grundsätzlich zu LI LA LTP 1941/008
13.05.1941 Eine Gruppe von Eltern fordert eine Verbesserung der Unterrichtsmöglichkeiten für Mädchen LI LA RF 188/299/001/001-002
21.05.1941 Der Landtag stimmt der Übernahme des schweizerischen Versicherungsvertragsrechts zu LI LA LTP 1941/023
26.07.1941 Der "Umbruch" greift den Eschner Pfarrer Johann Büchel wegen einer Erklärung im "Liechtensteiner Volksblatt" an Umbruch, 1941.07.26
28.07.1941 Das "Liechtensteiner Volksblatt" berichtet über die "Nationalen Jugendspiele" der Pfadfinder in Vaduz und gibt eine Ansprache von Regierungschef Josef Hoop wieder L.Vo., 1941.07.28
14.08.1941 Eine Gruppe von Eltern begründet den Wunsch, ihren Töchtern Privatunterricht im Collegium Marianum erteilen zu lassen LI LA RF 188/299/001/014
03.10.1941 Die Regierung teilt mit, dass Klassenunterricht für Mädchen am Collegium Marianum untersagt ist LI LA RF 188/299/001/030
20.10.1941 David Strub ersucht den Landesschulrat erneut, gemeinschaftlichen Privatunterricht für Mädchen am Collegium Marianum zu gestatten LI LA RF 188/299/001/033r
27.11.1941 Der Landtag debattiert über die Schwierigkeiten bei der Beschaffung landwirtschaftlicher Hilfskräfte ("Mehranbau") LI LA LTP 1941/065
23.02.1942 Der Landtag beschliesst Massnahmen zur Beschaffung landwirtschaftlicher Hilfskräfte im Rahmen des "Landjahres" LI LA LTP 1942/011
02.03.1942 Der Landtag trifft weitere Beschlüsse zur Beschaffung landwirtschaftlicher Hilfskräfte im Rahmen des "Landjahres" ("Mehranbau") LI LA LTP 1942/013
19.05.1942 Die Anbeterinnen des Kostbaren Blutes ersuchen die Regierung, die Eröffnung eines Mädchenrealgymnasiums zu bewilligen LI LA RF 210/062/001-002
28.06.1943 Maurice Arnold de Forest versucht, die Alliierten bezüglich der Presta zu beschwichtigen LI LA RF 221/017/004
12.07.1943 Schulkommissär Anton Frommelt kritisiert nach einem Schulbesuch den Unterricht am Mädchenrealgymnasium St. Elisabeth LI LA RF 210/062/032
01.10.1943 Die Regierung bereitet eine Verordnung betreffend Vorkehrungen bei Bombenangriffen vor LI LA RF 220/187b/j
09.11.1944 Der Landtag schlägt Fürst Franz Josef II. die Regierung Hoop für eine weitere Amtsperiode vor LI LA LTP 1944/039
07.12.1944 Der Landtag berät über die geplante Errichtung einer Gesandtschaft in Bern LI LA LTP 1944/054
14.12.1944 Der Landtag spricht sich gegen die Errichtung einer Gesandtschaft in Bern aus LI LA LTP 1944/057
15.12.1944 Fürst Franz Josef II. besteht gegenüber dem Landtag auf der Errichtung einer Gesandtschaft in Bern LI LA RF 227/228/024
15.12.1944 Fürst Franz Josef II. droht mit der Auflösung des Landtags, falls dieser der Eröffnung einer Gesandtschaft in Bern nicht zustimmt LI LA RF 227/228/022
21.12.1944 Der Landtag nimmt zur Kenntnis, dass Fürst Franz Josef II. die Gesandtschaft in Bern wieder errichtet hat LI LA LTP 1944/059
17.04.1945 Schulkommissär Anton Frommelt zieht nach einem Schulbesuch ein verhalten positives Fazit über den Unterricht am Mädchenrealgymnasium St. Elisabeth LI LA RF 217/518a
18.05.1945 Die Regierung erlässt eine Verordnung zur Gewährleistung von Ordnung und Disziplin im Interniertenlager Ruggell LI LA RF 230/043v/004
28.05.1945 Die Regierung erlässt eine Verordnung zur Regelung des Arbeitseinsatzes der internierten Russen LI LA RF 230/043u/085
Ende Juni 1945 Bericht über die Internierung und die Verhältnisse in den Lagern der Ersten Russischen Nationalarmee der Wehrmacht in Liechtenstein LI LA RF 230/043v/021
20.07.1945 Der Landtag nimmt den Rücktritt der Regierung Hoop zur Kenntnis LI LA LTP 1945/026
03.09.1945 Der Landtag bestellt die Regierung Frick LI LA LTP 1945/064
15.10.1945 Das Institut St. Elisabeth ersucht den Landesschulrat um die Erlaubnis, das Mädchenrealgymnasium in eine Höhere Töchterschule umzuwandeln LI LA RF 237/021 (a)
15.-25.01.1946 Das Kriminalgericht führt die Schlussverhandlung im Prozess gegen die Putschisten durch LI LA J 007/S 072/064/Fasz. 2/270
17.01.1946 Das "Liechtensteiner Volksblatt" berichtet über den Prozess gegen die Putschisten (I) L.Vo., 1946.01.17
19.01.1946 Das "Liechtensteiner Volksblatt" berichtet über den Prozess gegen die Putschisten (II) L.Vo., 1946.01.19
06.02.1946 Alfons Goop wird über seine Tätigkeit in der Volksdeutschen Bewegung vernommen LI LA J 007/S 078/358/008
13.05.1946 Sepp Ritter wird vernommen über seine Tätigkeit in der Volksdeutschen Bewegung LI LA J 007/S 078/358/024
27.06.1946 Der internierte Russe Michael Rogatschewsky wird polizeilich einvernommen, u.a. betreffend die Erschiessung von 2 Soldaten sowie einen Attentatsplan auf Anton Frommelt LI LA RF 230/043s/081