Thema "Grossbritannien"

Datum Titel Signatur Scan
09.04.1938 Der englische Pfadfinderführer W. Barclay erkundigt sich, ob die Gefahr besteht, dass Liechtenstein von Deutschland besetzt wird LI LA RF 179/335/004r
13.04.1938 Regierungschef Josef Hoop versichert dem englischen Pfadfinderführer W. Barclay, dass für Liechtenstein keine Kriegsgefahr bestehe LI LA RF 179/335/005
16.03.1940 Alfred Bloch erkundigt sich nach der Möglichkeit einer Wiedereinreise nach Liechtenstein LI LA RF 191/316/008
20.02.1945 Liechtenstein schliesst sich den Wirtschaftsabkommen zwischen der Schweiz und den Alliierten an LI LA RF 229/418/008
28.07.1945 Das "Liechtensteiner Volksblatt" wehrt sich gegen Vorwürfe, Liechtenstein sei eine Zufluchtsstätte für Nationalsozialisten L.Vo., 1945.07.28
16.01.1946 Liechtenstein fordert die Schweiz auf, die Untersuchungen zu deutschen Vermögenswerten in Liechtenstein zu verschärfen LI LA V 143/253 (a)
30.01.1946 Die Gesandtschaft in Bern informiert Regierungschef Alexander Frick über Unterredungen bezüglich der deutschen Vermögenswerte in Liechtenstein LI LA V 143/253 (b)
07.02.1946 Bundesrat Petitpierre informiert Liechtenstein über Schwierigkeiten bei der Erfassung der deutschen Vermögenswerte in Liechtenstein LI LA V 143/0253 (c)
25.06.1946 Der Landtag beschliesst, vor der Genehmigung des Washingtoner Abkommens weitere Erkundigungen in Bern einzuholen LI LA LTP 1946/073
26.06.1946 Der Landtag beschliesst, das Washingtoner Abkommen zu genehmigen LI LA LTP 1946/079
26.06.1946 Der Landtag genehmigt das Washingtoner Abkommen LI LA LTP 1946/083
28.11.1946 Grossbritannien verlangt die Repatriierung von Friedrich Bock und Rudolf Ruscheweyh LI LA V 143/3167 (b)